Schüler-Aktion zum Holocaust-Gedenktag

Projektschüler gestalten einen würdigen Holocaustgedenktag mit

Der 27. Januar ist seit 1996 der offizielle Holocaustgedenktag. Vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit. Für „KKG-Gegen das Vergessen“ Anlass genug, mit externen Partnern ein würdiges Gedenken zu begehen.


Zuerst gingen die Schüler des Teams 10.1 in Kleingruppen durch die Grevenbroicher Fußgängerzone, um für die „ #We remember-Kampagne“ zu werben. Hier sollten sich Leute mit jenem Slogan gegen das Vergessen des Holocausts fotografieren lassen. Seit dem Tag der offenen Tür haben die Projektschüler über zweihundert Unterstützer gefunden. Die Bilder von insgesamt mehreren hundert Millionen Menschen werden weltweit per Stream - von der Gedenkstätte Auschwitz aus - gesendet. Ein Gruppenfoto der Projektschüler fand sich bspw. im Stream neben einem  „# We remember“ –Bild aus Guatemala wieder.
Anschließend ging es zu Fuß nach Wevelinghoven zur Dietrich-Uhlhorn-Realschule. Dort waren die Projektschüler von Ulrich Herlitz (Leiter Arbeiskreis Judentum) und Sebastian Potschka (Lehrer und Organisator der jährlichen Studienfahrten nach Auschwitz) zur beeindruckenden Eröffnung der Wanderausstellung „Auschwitz-Album“ eingeladen worden.
(Anmerkung: Diese Ausstellung kommt am 17. Februar übrigens auch für zwei Wochen an die KKG.)
Danach ging es zur Gedenkveranstaltung auf den jüdischen Friedhof in Wevelinghoven. Unsere Projektschüler hatten mit Hilfe von Besuchern am zurückliegenden Tag der offenen Tür 200 Gedenksteine mit den Namen der Grevenbroicher Holocaustopfer angefertigt. Die Namen wurden nun abwechselnd von den Dietrich-Uhlhorn-Realschülern und den KKG-Projektschülern nach Stadtteilen verlesen. Zuvor waren die Gedenksteine am Mahnmal abgelegt worden. Eine Schweigeminute rundete das würdige Gedenken ab.
Alleine diese 200 Grevenbroicher Schicksale ließen die Mienen versteinern. „Es ist unfassbar, wenn man hört, wie immer wieder derselbe Familienname vorgelesen wird. Man kann leicht erahnen, dass ganze Familien ausgelöscht wurden!“ lässt Projektleiter Reinhold Stieber nachdenklich wissen. „Sechs Millionen? Diese Zahl kann man sich nicht vorstellen“, ergänzen die Projektschüler Hannah und Cemre beim späteren Gespräch mit der Neuss-Grevenbroicher Zeitung (NGZ).
Sichtlich bewegt vom ereignisreichen Tag „gegen das Vergessen“, aber auch mit Lob und Dank des veranstaltenden Grevenbroicher Geschichtsvereins sowie der Projektleiter Stieber und Jentjens  im Gepäck, traten die Projektschüler den Heimweg Richtung Südstadt an.

von Thomas Jentjens

Kontakt

Postadresse:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich
Hans-Böckler-Straße 19
41515 Grevenbroich

 

Anfahrt zum Hauptgebäude:  


Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Von-Ketteler-Straße
41515 Grevenbroich

Anfahrt zur Sporthalle:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Geschwister-Scholl-Straße
41515 Grevenbroich

 

Schülersekretariat:

(auch bei Krankmeldungen)

Tel: 02181- 608 9160

Fax: 02181 - 608 9162

E-Mail: Schuelersekretariat-KKG@grevenbroich.de 

Schulleitungssekretariat:
Tel.: 02181- 608 9140

E-Mail: 191504@schule.nrw.de

 

Zugang IServ

Zugang Logineo

 

 

 

Schultermine

werden in IServ angezeigt.