KKG jetzt auch:"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Goran Sucec vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Kreises verlieh im Rahmen einer Feierstunde die Urkunde, die unsere Schule berechtigt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu tragen. Der Stellvertretende Schulleiter Jürgen Weitz blickt zurück und erläutert das Geschehen: „Sucec - in der Funktion des Vertreters dieser bundesweiten Initiative - übergab zudem ein Schild, das nun jedem, der die Schule betritt, deutlich macht: „Wir sind mit Rassismus und Diskriminierung in unseren Mauern und in der Gesellschaft nicht einverstanden und suchen den Weg des friedlichen Ausgleichs und Miteinanders.“

 Weitz weiter: „Susec erklärte, er spüre am Geist des Miteinanders, dass dieses Anliegen an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule bestens aufgehoben sei. „Arsch huh, Zäng ussenander“ sang der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor nach einer mehrsprachigen Begrüßung von Jungen und Mädchen unterschiedlicher Muttersprache und machte damit deutlich, um was es geht. Im Frühjahr 2014 beschäftigte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit Mobbing und Rassismus sowie weiteren Formen von Herabwürdigung und Demütigung von Menschen und suchte nach Möglichkeiten, sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung an der Schule einzusetzen.
Fast 90% aller an der Schule tätigen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen verpflichteten sich daraufhin, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an der Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen. Damit erfüllt die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule die Voraussetzung für die Titelverleihung. Dieser Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Eine Schule, die diesen Titel trägt, ist Teil eines Netzwerkes, das sagt: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule und unser Umfeld.
Schulleiterin Dagmar Mitze lobte das Engagement der Schülerinnen und Schüler und nahm Bezug auf die Berliner Rede 2000 des damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau, der sich für einen Dialog der Kulturen und Religionen aussprach.
Schülersprecher Luca Kapturski stellte die Wichtigkeit des Anliegens aus Schülersicht dar und machte deutlich, wie ernst es den Beteiligten ist. Nach einem türkischen Volkslied und einer Darstellung des Kurses Szenisches Gestalten mit ergreifenden Hintergrundbildern vom Schicksal der Bootsflüchtlinge aus Afrika trat der ehemalige Schüler Birger Frehse ans Mikrofon.
Birger Frehse, Sohn des langjährigen evangelischen Pfarrers in der Südstadt, studierte in Amsterdam Jazz-Musik, bevor er von 2006 bis 2010 ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg absolvierte, und ist heute als Schauspieler im Theater, im Fernsehen und in Kinofilmen sowie auch als Sprecher tätig. Er konnte als Pate gewonnen werden und übernimmt die Aufgabe, die Schule zu unterstützen und das Anliegen des Projekts nach außen tragen. Frehse ließ die Gäste an seinen persönlichen Erinnerungen an seine eigene Schulzeit an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule teilhaben und fand den richtigen Ton, als er von seinen Erfahrungen mit Diskriminierung als Austauschschüler in den USA, aber auch während seiner Schulzeit in Grevenbroich erzählte. Er ermutigte die Schülerinnen und Schüler, sich für das wichtige Anliegen einzusetzen und sagte ihnen Unterstützung zu.
Nach einem musikalischen Beitrag der anwesenden Gäste der polnischen Partnerschule aus Mikołów lud Schulleiterin Mitze zu einem Empfang im Foyer ein, bei dem es auch ein herzliches Wiedersehen mit Pfarrer Erich Frehse und seiner Frau gab, die es sich nicht nehmen ließen, an dieser Veranstaltung in der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule direkt neben ihrer früheren Wirkungsstätte teilzunehmen.
Die Schülerinnen und Schüler um Studienrat Ralf Langner, den Koordinator des Projekts, sind schon dabei, Projekte und Aktionen rund um den neu verliehenen Titel zu planen.“

Kontakt

Postadresse:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich
Hans-Böckler-Straße 19
41515 Grevenbroich

 

Anfahrt zum Hauptgebäude:  


Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Von-Ketteler-Straße
41515 Grevenbroich

Anfahrt zur Sporthalle:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Geschwister-Scholl-Straße
41515 Grevenbroich

 

Schülersekretariat:

Tel: 02181- 608 9160

E-Mail: Schuelersekretariat-KKG@grevenbroich.de 

Schulleitungssekretariat:
Tel.: 02181- 608 9140

E-Mail: 191504@schule.nrw.de

 

 

 

 

Schultermine