Auch in diesem Schuljahr verbrachten die Schülerinnen und Schüler des 12.Jahrgangs eine Woche - vom 6. bis 10.05.-  an der Hochschule Düsseldorf, um dort in den jeweiligen Profilen ihre Facharbeit zu erstellen.
Die Profile waren unterschiedlichen Fachbereichen zugeordnet:
Das Profil Kultur unter der Leitung von Frau Best erstellte in Gruppen mit Hilfe unterschiedlicher Techniken (z.T. Stopp Motion, Stand - oder Legetechnik) im Bereich Medien und Design diverse Trickfilme zu Themenbereichen des Zentralabiturs.
Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Dieser Meinung schlossen sich die anwesenden Professoren, Dozenten und die Schulleitung an, die bei der Präsentation am Freitag an der Hochschule teilnahmen.

Maskerade ist ein alle zwei Jahre stattfindendes einwöchiges Schülertheaterfestival (dieses Jahr vom 03.-10.04.), an dem in diesem Jahr 20 Spielgruppen aus Düsseldorf und Umgebung, aus der Partnerstadt Chemnitz und aus Frankreich teilnahmen.
Der Kurs Szenisches Gestalten des 9. Jahrgangs der KKG unter der Leitung von Konstantin Habich präsentierte am 09.04. in einer Werkschau die ersten 5 Bilder des Stücks "Schuldig? Ich nicht!" angelehnt an Max Frischs Drama "Andorra". Die Schülerinnen und Schüler haben das Stück gelesen und selbst so umgeschrieben, dass es in unsere Zeit hineinpasst. So werden die sogenannten "Bunten" von den Andorranern ausgegrenzt.

Pünktlich um 11.11Uhr stürmten die Jahrgänge 5-9 das Hauptgebäude und verwandelten das  von den Mitgliedern der SV unter der Leitung von Frau Königs und Herrn Böckmann mit hunderten bunter Luftballons karnevalistisch geschmückte Forum in eine närrische Arena.
Das Karnevalskomitee bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 10-13 sorgte auf der Bühne mit Karnevalsschlagern, flotten Rhythmen und Tanzeinlagen für gute Stimmung und lud zum Mitmachen ein. Für Unterhaltung sorgten u.a. auch ein Schokokuss-Wettessen und ein Köstumwettbewerb.

Ein besonderer Gast hatte sich für den Tag des Schülers an der KKG angekündigt. Bürgermeister Klaus Krützen besuchte den Profilkurs Sozialwissenschaften der EF und Kurslehrerin und Didaktische Leiterin Birgit Burdag am Standort Bergheimer Straße.
Interessiert verfolgte der Bürgermeister die Ehrungen am Tag des Schülers, bei denen Schülerinnen und Schüler, die im Laufe des Schuljahrs positiv aufgefallen sind, für ihre besonderen Leistungen z.B. in den Bereichen Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Höflichkeit, Verantwortungsbewusstsein und soziales Engagement mit einer Urkunde geehrt werden. Der Tag des Schülers ist sein vielen Jahren fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit an der KKG. Die Urkunden werden von den Schülerinnen und Schülern sehr geschätzt und können auch bei Bewerbungsgesprächen vorgelegt werden.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher fanden sich am Tag der offenen Tür an der KKG ein, um das Angebot der Schule kennenzulernen.
Zur Eröffnung des Tages begrüßte Schulleiterin Dagmar Mitze die Gäste im Forum.
Anschließend boten Schau- und Mitmachstunden interessante Einblicke in den Schulalltag. Oberstufenschülerinnen und -schüler führten interessierte Eltern durch die Schule, während ihre Kinder eines der zahlreichen Spiel- und Bastelangebote wahrnehmen konnten. Neben Informationsveranstaltungen seitens der Schulleitung wurden an zahlreichen Ständen Schwerpunkte und Projekte wie z.B. Mädchenförderung, KKG gegen das Vergessen, Fremdsprachen, Schule der Zukunft, Soziale Verantwortung, Sanitäter, Lego-Robotics, Schülerzeitung und Schülerfirma präsentiert. Auch der Schulsozialarbeiter J. Müller stand für Fragen zur Verfügung.

Zahlreiche Beiträge zum Thema  "Die Würde des Menschen" in Form von Essays, Gedichten und Kurzgeschichten hatten die SchülerInnen der Jahrgänge 10 und 11 - begleitet von ihren DeutschlehrerInnen - erstellt. 
Dabei  fiel Jurorin Jasna Mittler die Entscheidung  bei der Fülle der eingereichten Arbeiten nicht leicht. Ihrer Einschätzung nach gab es in diesem Jahr sehr viele qualitativ hochwertige Texte mit Themen, wie z.B.  Mobben bzw.  Menschen mit Einschränkungen. Sie wurden kreativ und vielfältig umgesetzt, z.B. im Gedichtbeitrag  Die Erlösung von Jakub Kobedza (11)zum Thema Mobbing im Netz oder in der Kurzgeschichte Bis an sein Lebensende  von Johanna Graen (10.1) über den Alltag eines Mannes in einer Werkstatt für Behinderte, um nur einige zu nennen.

Auch in diesem Schuljahr fand nach den 1. Quartalskonferenzen ein Orientierungsseminar für den neuen Oberstufenjahrgang statt, damit die Schülerinnen und Schüler ihre ersten Erfahrungen in der Oberstufe aufarbeiten konnten und die Gruppenfindungsprozesse innerhalb der einzelnen Profile weiter gefördert werden konnten.

Kontakt

Postadresse:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich
Hans-Böckler-Straße 19
41515 Grevenbroich

 

Anfahrt zum Hauptgebäude:  


Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Von-Ketteler-Straße
41515 Grevenbroich

Anfahrt zur Sporthalle:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Geschwister-Scholl-Straße
41515 Grevenbroich

 

Schülersekretariat:

Tel: 02181- 608 9160

Fax: 02181 - 608 9162

E-Mail: Schuelersekretariat-KKG@grevenbroich.de 

Schulleitungssekretariat:
Tel.: 02181- 608 9140

E-Mail: 191504@schule.nrw.de

 

Zugang zu Logineo

 

 

 

 

Schultermine