Wieder einmal präsentierten die Jugendlichen Ergebnisse aus dem Schul- und Unterrichtsgeschehen. Denn „einen besonderen Stellenwert hat in einer demokratischen Gesellschaft, die immer mehr Kommunikation verlangt, auch das öffentliche Auftreten, die Präsentation.“ (Schulprogramm) Das impliziert gleichzeitig die Wertschätzung von Schülerleistungen.
Und so freute sich Doris Drazic, Abteilungsleiterin der Abteilung I, über ein buntes und interessantes Programm, in dem es auch wieder eine Menge Ehrungen gab.

Am Montag, den 26.6.17 (Team 8.1) und am Dienstag, den 27.6.17 (Team 8.2)  lernen die Achter ein weiteres Präventionsmodul der Schule kennen: „Sexualerziehung und Gesundheitsförderung“. Nach Geschlechtern getrennt haben die Jugendlichen über 4 Stunden hinweg die Möglichkeit, sich mit Fragen zur Sexualität auseinanderzusetzen. Dafür beauftragte die Did. Leiterin Birgit Burdag, die Frauenärztin. Frau Dr. Rehmann für die Schülerinnen. Sie wird mit den Mädchen gynäkologische Probleme, Fragen zur Sexualität und Verhütung besprechen. Den Jungen steht unser Schulsozialarbeiter Joachim Müller Rede und Antwort.

Es darf gewählt werden! Zur anstehenden Landtagswahl in NRW am 14. Mai simuliert der 11. und 12. Jahrgang den Wahlakt. Zuvor bekamen die Schüler Wahlbenachrichtigungen. Die eigentliche Wahl findet in einem vorbereiteten Bereich mit Wahlkabinen statt. Das Projekt dient, so Sowi-Lehrer Ralf Langner, der politischen Bildung und führt die Schüler und Schülerinnen an das Thema „Wahlen“ heran. Die Aktion endet dann am Dienstag mit der Wahl durch die 11er- Schüler. Die Ergebnisse unserer Schule dürfen jedoch erst nach dem 14. Mai veröffentlicht werden.

Zur Landtagswahl in NRW am 14. Mai simulierten der 11. und 12. Jahrgang den Wahlakt. Hier das Ergebnis:

 Endergebnis der Landtagswahl und der Juniorwahl der KKG im Vergleich

Abigail Gregg (Jg. 11) verschlug es die Sprache, als Angela Merkel sie ganz unerwartet ansprach. Der 11er- Geschichtskurs von Jutta Eschert hatte nämlich anlässlich des Kanzlerinnenbesuchs des Hydro-Werks Grevenbroich im Vorfeld recherchiert, um zu erfahren, wie so ein Staatsbesuch abläuft. Trotz der spärlichen Informationen zum Tagesablauf schlussfolgerten die Politikinteressierten, dass die Kanzlerin spätesten um 13. 00 Uhr abreisen müsse, weil sie später in Bonn erwartet wurde. Sie begaben sich mit ihrer Lehrerin zum Hubschrauberlandeplatz. Dort trafen sie auf den wartenden Hubschrauber, auf ca. 50 Schaulustige sowie auf Polizei und Feuerwehr. Dass die Wagenkolonne mit Angela Merkel genau vor ihnen zum Stehen kam und Frau Merkel sie freundlich ansprach und Fragen stellte, war ein purer Zufall.

 
Nach 19.00 Uhr erlebten Schüler und Eltern des 7. Jahrgangs beim diesjährigen Kosmos-Abend ein Astronautentraining. Unterstützt von Teamlehrerin Sara Schmidt, den Kollegen Alexandra Golan und Peter Conens sowie Oberstufenschüler, u.a. Laura Lautner (12a), stellten sich die Interessierten dem Programm.

Sie verkaufen am Elternsprechtag und dem anschließendem Theaterabend (5.5.17) Getränke und Snacks zur Unterstützung des „gutenachtbus“. Der Bus ist eine mobile Hilfe für Obdachlose in Düsseldorf. Als im Religionsunterricht von Team- und Religionslehrer Thomas Jentjens über Werke der Barmherzigkeit (Durstigen zu trinken geben, Hungernden zu essen geben) gesprochen wurde, kam Joshua die Idee, seinen Beitrag zu leisten.
Mit seinen Eltern erarbeitete er Möglichkeiten, um Geld für Obdachlose zu sammeln.

Kontakt

Postadresse:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich
Hans-Böckler-Straße 19
41515 Grevenbroich

 

Anfahrt zum Hauptgebäude:  


Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Von-Ketteler-Straße
41515 Grevenbroich

Anfahrt zur Sporthalle:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Geschwister-Scholl-Straße
41515 Grevenbroich

 

Schülersekretariat:

Tel: 02181- 608 9160

E-Mail: Schuelersekretariat-KKG@grevenbroich.de 

Schulleitungssekretariat:
Tel.: 02181- 608 9140

E-Mail: 191504@schule.nrw.de

 

 

 

 

Schultermine