"KKG – Gegen das Vergessen" beteiligte sich an Gedenkfeier in ehemaliger Hülchrather Synagoge

 
Mit ca. 40 Projektschülern bereitete die Gruppe unter Anleitung des Künstlers Gereon Riedel eine Wand-Installation mit 220 Namen von in der NS-Zeit deportierten bzw. verfolgten Grevenbroicher Mitbürgern jüdischen Glaubens vor. Ulrich Herlitz vom Geschichtsverein gab zuvor eine Einführung in das Thema.
Am Freitag (27. 1.17) durften dann im Rahmen einer Gedenkstunde unsere Projektschüler die Namen der Verfolgten verlesen und sie damit in Erinnerung bringen. Auf der Veranstaltung sprachen Gereon Riedel und auch Bürgermeister Klaus Krützen den engagierten Schülern ein großes Lob für die geleistete Arbeit aus.
 
Gereon Riedel: „Ich war total ergriffen von dem beispiellosen Engagement der Käthe-Kollwitz-Projektschüler".
Ulrich Herlitz: „Ich bedanke mich bei den Projektschülern wiederholt für die tolle Zusammenarbeit und hoffe, dass wir mit der "We remember-Aktion" ein Zeichen setzen konnten."
Projektleiter Thomas Jentjens schloss sich an: „Besonderer Dank gilt den engagierten Schülern, die nicht nur Donnerstag, sondern teilweise Freitagabend zur Gedenkstunde gekommen sind, damit die ehemaligen jüdischen Mitbürger nicht vergessen werden. Ich war zudem besonders beeindruckt von den vorbildlichen Eltern und Großeltern, die uns nach Hülchrath gefahren haben. Vielen Dank an alle Unterstützer!"
Auch die Projektschüler selbst meldeten sich zu Wort: Laura Heiser (13): „Ich bin erstaunt, dass es soviel jüdisches Leben in Grevenbroich gab und entsetzt, dass die Nationalsozialisten so viele unschuldige Menschen umgebracht haben."
Marina Habermann und Melina Beierle (Abiturientinnen): „Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, bei der bewegenden Gedenkstunde dabei zu sein und das Gedenken am Holocaustgedenktag zu unterstützen."
Pascal Adenau (Jg. 9): „Ich fand die Aktion sehr beeindruckend und werde mich als Projektschüler bei "KKG-Gegen das Vergessen" sofort anmelden, um weiter aktiv solche Aktionen zu unterstützen."
Eltern und Schüler, die sich für die Menschen und ihre Schicksale interessieren, haben nicht zuletzt durch das Engagement unserer Gruppe die Möglichkeit, die Wandinstallation in der ehemaligen Synagoge bzw. die Gräber auf dem Jüd. Friedhof in Grevenbroich zu besichtigen. Sie werden damit Teil der weltweiten Erinnerungskampagne „WeRemember“.
Die KKG darf wieder einmal den Beteiligten, insbesondere Organisator und Motor Thomas Jentjens, einen Dank aussprechen. Gerade heute, in der postfaktischen Zeit mit populistischen Parolen, ist ein genaues Hinsehen und Erinnern um so notwendiger.
 
Hier geht es zur Galerie
M. Gladbach-Schmitz, T. Jentjens

 
 
 

Kontakt

Postadresse:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich
Hans-Böckler-Straße 19
41515 Grevenbroich

 

Anfahrt zum Hauptgebäude:  

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Von-Ketteler-Straße
41515 Grevenbroich

Anfahrt zur Sporthalle:

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Geschwister-Scholl-Straße
41515 Grevenbroich

 

Schülersekretariat:

Tel: 02181- 608 9160

Fax: 02181 - 608 9162

E-Mail: Schuelersekretariat-KKG@grevenbroich.de 

Schulleitungssekretariat:
Tel.: 02181- 608 9140

E-Mail: 191504@schule.nrw.de

Zugang IServ Zugang Web-UNTIS  
Zugang Logineo-orange Zugang SCHILD-Web  
Zugang LMS-Logineo-NRW Zugang Schulessen-Bestellung  

 

 

 

 

Schultermine

werden in IServ laufend aktualisiert angezeigt.